Alltag und Herausforderungen im Recruiting von Finance Professionals

Marcella Regozini

Marcella Regozini ist seit Anfang 2016 bei Robert Walters als Consultant tätig und auf die Besetzung von Buchhaltern, Controllern, Finanz-Direktoren bis hin zu CFOs in den Bereichen Luxus & Fashion sowie Pharma und Retail spezialisiert.

In unserem Interview erzählt Marcella über ihren Weg zur Consultant, ihren Alltag bei Robert Walters und die Zusammenarbeit mit Kunden und Kandidaten.

 

Wie bist du auf Robert Walters aufmerksam geworden, und was hat dich dazu bewogen, dich auf die Position zu bewerben?

Ich habe drei Jahre bei einer globalen Investmentbank in Brüssel im Bereich Kundenbetreuung gearbeitet, bevor ich mich entschloss, einen Masterstudiengang zu absolvieren. Nachdem ich meinen Abschluss erfolgreich erlangt hatte, ging es auf die Suche nach einer neuen Herausforderung. Dabei war es mir besonders wichtig, die Aspekte der Psychologie mit meiner bisherigen Erfahrung zu kombinieren und meine vielfältigen Sprachkenntnisse nutzen zu können. Während meiner Suche stiess ich auf die Stellenausschreibung als Consultant bei Robert Walters.Die Ausschreibung hob sich deutlich von anderen ab. Was mir besonders gefiel, war das internationale Umfeld, welches angeboten wurde.

Was ist so spannend in deiner Position?

Jeder Tag in diesem Job ist unterschiedlich, daher ist essenziell, eine gute Organisation und Übersicht zu behalten. Da ich beides gut beherrsche, macht mir die Arbeit sehr viel Spass. Ich komme ständig mit neuen und interessanten Kunden sowie Kandidaten in Kontakt und arbeite gleichzeitig in einem internationalen Umfeld. Ich muss sehr flexibel sein, auch weil ich viele Kunden- und Kandidatentermine ausserhalb des Büros habe, und kann meinen eigenen Arbeitsalltag aktiv mitgestalten.

Wie sieht ein Tag bei dir im Job aus?

Der persönliche Kontakt übers Telefon und in Interviews oder Terminen gehört in jedem Fall zum Berufsalltag dazu. Zu einem erfolgreichen und perfekten Start in den Tag gehören für mich ein entspanntes und gemütliches Frühstück. Dabei höre ich die aktuellen Nachrichten im Radio und bereite mich so auf meinen Tag vor. Mein Bürotag startet dann um 8:30 Uhr mit einem Team-Meeting, bei dem wir den Tag und die anstehenden Projekte gemeinsam besprechen. Direkt im Anschluss beginnen die Termine mit unseren Kunden und die Vorstellungsgespräche mit den Kandidaten. Da sich jeder Tag vom anderen unterscheidet, gibt es Tage, an denen ich mich voll und ganz auf die Kandidaten konzentriere oder im regen Austausch zu neuen oder bestehenden Kunden stehe, um neue Jobs zu besprechen oder potenzielle passende Kandidaten vorzustellen. Der persönliche Kontakt übers Telefon und in Interviews oder Terminen gehört in jedem Fall täglich dazu.

Was war bisher deine grösste Herausforderung im Job, und wie konntest du diese für dich positiv nutzen?

Meine bisher grösste Herausforderung war ein Projekt, bei dem ich die vollständige Verantwortung, Abwicklung sowie auch die Kunden- und Kandidatenkommunikation übernommen habe – erfolgreich. Hier wurde innerhalb kurzer Zeit der gewünschte Kandidat gefunden und beim Kunden besetzt. Der richtige Match zwischen Unternehmen und Kandidat ist ein wirklich sehr erfüllendes Erfolgsgefühl. Das motiviert einen sehr in diesem Job.

Was ist das Verrückteste, das du dir noch vorgenommen hast?

Eine Reise nach Bora Bora.

Stellenangebote

Unser Finance-Team in Zürich sucht nach neuen Teamkollegen. Stellenangebote finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über eine internationale Karriere bei Robert Walters.

Karriere bei
Robert Walters

Read more »

Aktuelle Stellenangebote